Weihnachtssingen in Essen wird kleiner

Das große Weihnachtssingen bei uns in Essen zieht um. Es ist dieses Jahr nicht mehr in der Grugahalle, sondern in der Kreuzeskirche in der nördlichen Innenstadt. Dadurch gibt es für Ende Dezember deutlich weniger Karten.

Kreuzeskirche Essen
© Radio Essen

Weihnachtssingen in Kreuzeskirche in Essen

Beschauliche Kirche statt großer Grugahalle. Das Weihnachtssingen am 22. Dezember soll besinnlicher werden, heißt es. Der Umzug in die Kreuzeskirche in der nördlichen Innenstadt bedeutet aber auch: Es gibt nur noch 500 Karten. Der Vorverkauf läuft. Sie werden aber vermutlich schnell weg sein. Zum Vergleich: In der Grugahalle waren letztes Jahr mehr als 2000 Essener zum Singen. Beim Weihnachtssingen werden die Liedtexte auf eine Leinwand projiziert. Und es wird auch im Internet übertragen, damit die Patienten in der Uniklinik in Holsterhausen zumindest so dabei sein können.

Karten für Weihnachtssingen in Essen sind im Verkauf

Der Erlös des Weihnachtssingens geht an die neue Kinderklinik in Holsterhausen. Das Weihnachtssingen startet am 22. Dezember um 16 Uhr. Die Karten gibt es am Uniklinikum und dort, wo es sonst auch Karten gibt. Erwachsene zahlen 10 Euro, Schüler und Studenten 5 Euro. Kinder bis 12 Jahre dürfen kostenlos zum Weihnachtssingen. Sie brauchen aber auch eine Karte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo