Wasserverschwendung in der Zollstraße in Essen?

Schon seit Tagen läuft auf der Zollstraße frisches Trinkwasser über die Straße in die Kanalisation. Anwohner wundern sich über den kleinen Bach direkt vor ihrer Haustür.

© Radio Essen/ Larissa Rosellen

Stadtwerke müssen Trinkwasserleitung durchspülen

Das Rauschen und Plätschern kann auch entspannend wirken, die Anwohner ärgern sich aber eher über die Wasserverschwendung an der Zollstraße. Die Stadtwerke Essen haben uns aber erklärt, dass das Ganze dringend notwendig ist! Denn hier in der Zollstraße musste ein neues Stück "Trinkwasserleitung" verlegt werden, dieses Stück ist aber noch nicht in Betrieb genommen worden. Damit die neue Trinkwasserleitung aber nicht sofort verkeimt, was passiert, wenn einfach tagelang Wasser in der Leitung stehen würde, muss sie kontinuierlich mit Wasser durchgespült werden. Für die Kanalisation sei das zusätzliche Wasser außerdem förderlich, da viele Abwasserleitungen aufgrund der Trockenheit in den vergangenen Wochen ziemlich wenig ausgespült werden.

Jeden Tag schauen drei Mal am Tag Handwerker vorbei und überprüfen den Wasserlauf.

Am kommenden Montag (19. August 2019) soll dann endlich die neue Trinkwasserleitung in Betrieb gehen. Dann soll auch endlich Schluss sein mit dem kleinen "Bach" in Bochold.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo