Verkehrswacht: Mehr Sicherheit für Grundschüler

Die Verkehrswacht Essen sensibilisiert für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Hierfür setzt sie verschiedene Aufkleber, Poster und bedrohliche Motive in der ganzen Stadt ein. So will sie die Verkehrsteilnehmer auf Schulkinder aufmerksam machen.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Mehr Sicherheit für Erstklässler

Erstklässler, die einfach über die Straße laufen und noch nicht genug Überblick haben: Darauf will die Aktion der Verkehrswacht mit Hinweisen wie Aufklebern und Postern aufmerksam machen. Verkehrsteilnehmer, ob Auto- oder Fahrradfahrer, sollen ein Bewusstsein für Grundschüler im Verkehr bekommen, für die die Verkehrsregeln noch Neuland sind. Dabei geht es vor allem, aber nicht nur um die i-Dötzchen, die in diesem Jahr in die Schule starten. Bei der Aktion machen auch andere Essener Unternehmen mit, zum Beispiel die Westnetz und Innogy. Auch die Ruhrbahn ist dabei.

Die Verkehrswacht stellt die Aktion vor. Auch dabei: Oberbürgermeister Thomas Kufen.
Bei einer Pressekonferenz wurden die Plakate vorgestellt.© Dustin Heye / Radio Essen
Bei einer Pressekonferenz wurden die Plakate vorgestellt.
© Dustin Heye / Radio Essen

Aufkleber & Co: So sehen die Hinweise aus

Die Hinweise hängen unter anderem an Stromkästen und Fahrzeugen. Zum Beispiel hängen sie auch an 70 Einsatzfahrzeugen der Westnetz oder Innogy. Die Ruhrbahn hat die Aufkleber auf ihren Bussen. Auf den Aufklebern: Slogans, die Aufmerksamkeit für Kinder bringen sollen. Die Firma Ströer hat außerdem sieben große Mega-Light-Poster für die Aktion bereitgestellt. Das sind große, bunte Plakate, die an den Hauptverkehrsstraßen in der Stadt verteilt sind. So können Autofahrer sie besser sehen. Außerdem wird ein Foto, mit dem Motiv eines Jungen, der zwischen zwei Autos auf die Straße rennt, auch auf der Newswand am Berliner Platz gezeigt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo