Uni Duisburg-Essen verliert wichtigen Forscher

Die Uni Duisburg-Essen verliert einen ihrer bekanntesten Wissenschaftler. Der Autoexperte Ferdinand Dudenhöfer geht Ende Februar in den Ruhestand.

Universität Duisburg-Essen Schild
© Annika Honnef/Radio Essen

Autopapst verlässt Uni in Essen

Wenn es im Fernsehen ums Auto geht, ist er nicht weit: Ferdinand Dudenhöfer. Er ist Autoexperte an der Uni Duisburg-Essen, wird soar als "deutscher Autopapst" bezeichnet. Er geht Ende Februar in den Ruhestand. Dudenhöfer hätte danach wohl gerne an der Uni weiter gearbeitet. Beide Seiten konnten sich aber nicht einigen. Deshalb wechselt Dudenhöfer an die Hochschule St. Gallen in der Schweiz. Dort arbeitet er weiter auf dem Feld der Automobilwirtschaft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo