Uni Duisburg-Essen sucht Gamer für Studien

Psychologen an der Uni Duisburg-Essen wollen wissen, was wann wie am Computer gespielt wird. Dazu machen sie zwei Studien. Eine recht einfache im Internet und eine aufwendige mit MRT-Untersuchung.

Universität Duisburg-Essen Schild
© Annika Honnef/Radio Essen

Forscher aus Essen suchen Online-Gamer

Was ist überhaupt ein Gamer? Was für Fähigkeiten braucht er? Diese Fragen wollen die Psychologen der Uni im Nordviertel mit einer Online-Umfrage beantworten. Sie suchen Zocker aus ganz Deutschland. Alter, Geschlecht und Häufigkeit des Spielens sind egal, sagen die Forscher. Hier geht es zur Umfrage, sie dauert rund zehn Minuten.

Online-Spieler werden in Essen mit MRT untersucht

Die zweite Studie ist deutlich aufwändiger. Die Forscher suchen Frauen und Männer zwischen 18 und 35 Jahren. Sie sollen entweder gar nicht oder mindestens 14 Mal in der Woche spielen. Dabei geht es um so genannte Mulitplayer Online Battle Arena-Games, das sind Echtzeit-Strategiespiele. Die Forscher aus dem Nordviertel wollen wissen, was bei den Spielern und Nicht-Spielern im Kopf vor sich geht. Es geht um die Auswirkungen des Spielens auf Aufmerksamkeit und Gedächtnis. Die Teilnehmer werden auch per MRT untersucht. Die Studie dauert drei Stunden, es gibt dafür 40 Euro. Infos zur Teilnahme gibt es per Mail: gaming-fmrt@uni-due.de


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo