Unfall Gladbecker Straße schwerer als zuerst gedacht

Auf der Gladbecker Straße in Altenessen hat es am Donnerstagmittag (8. August) einen schweren Unfall gegeben. Die Polizei sprach zuerst von drei Leichtverletzten. Inzwischen ist die Rede von sieben Verletzten, drei davon schwer. Darunter ist auch ein acht Monate altes Kleinkind.

Ein Einsatzwagen der Polizei (Symbolbild). Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Zeugen sollen Unfall-Hergang klären

Nach dem schweren Unfall auf der Gladbecker Straße in Altenessen sucht die Polizei nach Zeugen. Der Unfall war offenbar noch schwerer als zuerst angenommen, inzwischen spricht die Polizei von sieben Verletzten. Darunter ist auch ein 8 Monate altes Kleinkind. Auch die Verletzungen sind wohl deutlich schwerer als es zuerst hieß. Drei Insassen eines Autos mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Das weiß die Polizei bisher

So wie es sich bisher für die Polizei darstellt, könnte eine Unachtsamkeit den Unfall ausgelöst haben. Ein junger Mann geriet mit seinem Auto leicht in den Gegenverkehr und stieß seitlich mit einem Mercedes zusammen. Die Mercedes-Fahrerin versuchte auszuweichen, verriss das Lenkrad und prallte frontal gegen einen grauen BMW. In dem Auto des jungen Mannes waren noch seine 29-jährige Beifahrerin und ein 8 Monate altes Kleinkind. Alle drei wurden mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen beteiligten verletzten sich leicht.

Die Gladbecker Straße war nach dem Unfall zwischen dem Teilungsweg und der Johanniskirchstraße etwa zwei Stunden lang in beide Richtungen gesperrt. Um den Unfallhergang genau aufzuklären, hofft die Polizei auf Zeugen. Wenn Ihr Hinweise habt, meldet Euch direkt bei der Polizei in Essen unter 0201 - 829 0.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo