Treffen für Angehörige von Drogensuchtabhängigen

Am 3. September startet am LVR-Klinikum in eine neue Selbsthilfegruppe für Angehörige und Freunde von Drogenabhängigen.

Ein Treffen für Angehörige von Drogenabhängigen startet.

In unserer Stadt startet eine neue Selbsthilfegruppe für Familienangehörige und Bekannte von Drogenabhängigen. Das erste Treffen ist am 3. September im LVR Klinikum in Essen-Holsterhausen. Vor allem Eltern können hier lernen, wie sie mit der Sucht ihres Kindes umgehen können. "Wir ermutigen und stärken uns gegenseitig", sagt Christiane Erbel vom Selbsthilfeverband ARWED. Die Angehörigen müssen sich nicht allein fühlen: Aktuell gibt es allein bei uns in Essen rund 4000 Drogenabhängige. Wer Interesse hat an der Selbsthilfe, kann sich bei Gerlinde Reif von der "suchthilfe direkt" melden.

Telefon: 02018603337

E-Mail: reif@suchthilfe-direkt.de

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo