Telefonseelsorge Essen sucht neue Mitarbeiter

Die Essener Telefonseelsorge sucht Nachwuchs. Aktuell arbeiten im Nordviertel rund 120 Ehrenamtliche. Im Januar startet ein neuer Kurs, der auf die Arbeit bei der Telefonseelsorge vorbereitet.

© Till Schwachenwalde / Radio Essen

Neue Mitarbeiter für Telefonseelsorge Essen

Die Gespräche handeln von Krisen, Ängsten und Einsamkeit. Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge müssen sich in die Gefühlswelt anderer Menschen hineinhören und die Last hinter den Schilderungen erkennen. So beschreibt es die Telefonseelsorge selbst. Sie sucht Menschen, die genau das können. Im Januar startet ein neuer Ausbildungskurs für Ehrenamtliche. In 150 Stunden werden Interessierte ein Jahr lang vorbereitet. Der Kurs ist abends und am Wochenende. Er zeigt wie man gut zuhört und was man über Einsamkeit, Depressionen und Krisen wissen muss. Erst nach dem Absolvieren des Kurses übernehmen die Ehrenamtlichen schichten. Das sind jeden Monat ein bis zwei Tagschichten und eine Nachtschicht. Interessierte können ausführliche Informationen bekommen oder ein Info-Gespräch vereinbaren. Das geht per Telefon unter 0201/74748-17 oder 0201/74748-0 oder per Mail an info@telefonSeelsorge.de. Weitere Infos gibt es auch auf der Internetseite der Telefonseelsorge.

Telefonseelsorge Essen hat viele Anrufer

Aktuell arbeiten bei der Telefonseelsorge im Nordviertel 125 Ehrenamtliche. Sie gehen von montags bis sonntags rund um die Uhr ans Telefon. Jeden Tag gibt es rund 100 Anrufe. Im nächsten Jahr wollen sich die katholische und die evangelische Telefonseelsorge bei uns offiziell zusammentun. Sie sitzen schon im selben Gebäude im Nordviertel und vertreten sich auch gegenseitig. Allein bei uns in Essen rufen jedes Jahr rund 30.000 Menschen bei der Telefonseelsorge an.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo