Sportart "Hyrox" lockt in die Messe nach Essen-Rüttenscheid

In der Messe Essen in Rüttenscheid konnten an diesem Wochenende Zuschauer eine ganz besondere und recht neue Sportart entdecken. Sie heißt "Hyrox", es gibt sie erst seit zwei Jahren und sie wurde von einem Olympiasieger gegründet.

Bei uns in Essen: Hyrox ist eine Mischung aus Laufen und Kraftsport

Hyrox gibt es erst seit wenigen Jahren. Die Sportart verbindet Laufsport mit Kraftübungen. Zunächst müssen die Athleten einen Kilometer laufen, dann eine Kraftübung absolvieren, ehe sie wieder einen Kilometer laufen müssen und dann weitere Übungen folgen. Insgesamt legen sie so alleine durch das Laufen acht Kilometer zurück. "Wir haben sozusagen die besten Sportarten der Welt miteinander vereint", sagt Moritz Fürste. Der Olympiasieger und Weltmeister im Hockey gründete die Sportart vor rund zwei Jahren und ist seitdem auf Marketing-Tour. Immer wieder sind sie mit ihrer Sportart Hyrox unterwegs und machen woanders Halt, dieses Mal eben in der Messe in Essen-Rüttenscheid.

Hoher Anspruch für die Teilnehmer

Beim Hyrox haben am Samstag rund 1.500 Menschen teilgenommen. Der Sport hat es aber deutlich in sich. Unser Stadtreporter sagt, dass die Teilnehmer alle ganz besonders fit waren. Teilnehmerin Nicole lief ins Ziel und keuchte: " Es ist Irrsinn, hier mitzumachen!"

©
©

Hyrox in der Messe Essen zu Besuch

Dafür brachten Fürste und sein Team sieben LKW-Ladungen nach Essen. Auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern wurden die Kraftübungen und Stationen aufgebaut, damit am Samstag knapp 1.500 Athleten um die Pokale kämpfen konnten. Grundsätzlich kann jeder beim Hyrox mitmachen, ähnlich wie beim Marathon, es wird aber eine Anmeldung benötigt. Am Samstag wurden im Laufe des Tages rund 4.000 Zuschauer in der Messehalle 3 erwartet.

© Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo