Spende während Corona in Essen: Deutsches Rotes Kreuz bekommt Atemschutzmasken von Brost-Stiftung

Atemschutzmasken sind auf dem Weltmarkt aktuell nur schwer zu bekommen, sagt das Deutsche Rote Kreuz in Essen. Sie bekommen jetzt eine hilfreiche Spende von der Brost-Stiftung.

© Brost-Stiftung

Brost-Stiftung: Arbeit vom DRK Essen verdient "höchste Wertschätzung"

Die Brost-Stiftung aus Bredeney spendet 3.700 Atemschutzmasken an das Deutsche Rote Kreuz in Essen. Mit der Spende will sich die Stiftung für die Arbeit der Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes bedanken. Das DRK Essen ist froh über die Spende. Aktuell sei es sehr schwierig, die Masken mit dem benötigten Sicherheitsstandard FFP2 zu bekommen. Teilweise würden sie für mehr als das Fünffache gegenüber dem regulären Preis verkauft, heißt es. Das Deutsche Rote Kreuz braucht täglich Atemschutzmasken, zum Beispiel im Rettungsdienst, in Pflege und Seelsorge.

Weitere Meldungen zum Coronavirus

Wir haben einen kompletten Bereich zu Corona für Euch eingerichtet. Dort findet Ihr immer alle neusten Entwicklungen.

Den Corona-Bereich findet Ihr hier:


skyline
ivw-logo