Schuss in Essen-Borbeck: Polizei fahndet mit Phantombild nach Tätern

Nach einem Schuss in Borbeck sucht die Polizei jetzt mit einem Foto nach dem Täter. Vor gut einer Woche wurde ein Mann angeschossen, er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine Mordkommmission ermittelt.

© Polizei Essen

Mann liegt verletzt auf Bürgersteig

Es ist kurz vor sieben, am Donnerstagabend letzte Woche: Ein Passant findet am Schacht Neu-Cöln in Borbeck einen schwer verletzten Mann am Boden. Er ruft Polizei und Rettungsdienst. Der Verletzte muss sofort ins Krankenhaus, er wurde mit einer Gaspistole angeschossen. Nach der Tat sollen zwei Männer geflüchtet sein. Das Auffällige: Der eine war mit 1,70 Meter eher klein, der andere mit 1,90 Meter eher groß. Jetzt hat die Polizei ein Phantombild des mutmaßlichen Schützen erstellt, damit hofft die Polizei auf neue Hinweise auf die Tat in Borbeck. Der Verletzte kommt aus Brandenburg. Er ist mittlerweile wieder Zuhause.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo