Polizei sucht Einbrecher in Essen-Überruhr

In Überruhr hat die Polizei am Freitagabend nach zwei Einbrechern gesucht. Unter anderem waren ein Hubschrauber und Spürhunde im Einsatz. Die Einbrecher waren in der Klapperstraße in ein Wohnhaus eingebrochen. Sie wurden nicht gefunden.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Polizei Essen sucht Einbrecher mit Hubschrauber

Am Freitagabend gegen 22 Uhr sind zwei Männer in einem Haus in der Klapperstraße in Überruhr eingebrochen. Plötzlich wurden sie vom Bewohner überrascht. Der war im Hausflur und schnürte sich die Schuhe, als sich das Licht im Keller durch den Bewegungsmelder überraschend einschaltete. Im selben Moment rannte ein unbekannter Mann die Kellertreppe hoch und versuchte, an dem 62-Jährigen vorbei durch die Haustür zu flüchten. Dabei verletzten sie den Bewohner leicht mit einem Messer. Die beiden sind in Richtung der Wassergewinnungsanlage in Burgaltendorf geflüchtet. In der Nähe ist ein Waldgebiet. Die Polizei hat unter anderem mit einem Hubschrauber über Überruhr, Burgaltendorf und Horst nach den Einbrechern gesucht. Auch Spürhunde waren im Einsatz. Die Einbrecher konnten aber bisher nicht gefunden werden. Ein Diensthund konnte die Fährte aufnehmen, die sich aber im Bereich Beekmannstraße, Ecke Harscheidweg verlor.


Der Täter soll zirka 35 - 40 Jahre alt sein, zwischen 170 und 180 cm groß, hat einen dunklen Teint und trug bei Tatausführung eine dunkle Jeans und einen dunklen Kapuzenpullover. Hinweise zum Täter nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo