Polizei nimmt Bahn-Sprayer in Essen fest

Im Westviertel hat die Polizei drei Bahn-Sprayer gestellt. Die Männer haben einen abgestellten Zug im Betriebshof an der Schederhofstraße großflächig besprüht. Gegen sie wird jetzt wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Polizei stellt Spraydosen von Graffitti-Sprayern sicher
© Symbolbild Bundespolizei

Graffiti-Sprayer beschmieren Zugwagons in Essen

Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 0 Uhr: Mitarbeiter der Bahn beobachten auf dem Betriebshof an der Schederhofstraße eine Gruppe Männer. Sie besprühen die Wagons eines abgestellten Zuges. Es sind vier Wagons von unten über die Fenster bis fast ganz oben, sagt die Polizei. Insgesamt besprühen die Männer rund 400 Quadratmeter Fläche auf dem Zug. Die Bahnmitarbeiter können einen der Männer selbst festhalten. Die anderen beiden nimmt die Polizei kurz darauf vorläufig fest.

Polizei nimmt drei Graffiti-Sprüher in Essen fest

Die Männer sind 23 und 30 Jahre alt, sie kommen aus Marl, Essen und Bochum. Bei ihnen wurden zahlreiche Sprühdosen sicher gestellt. Gegen die Männer wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der Einsatz hat auch noch einen Zufallsfund gebracht. Die Polizei hat einen Mann überprüft, den sie zunächst für einen Sprayer hielt. Bei seiner Überprüfung wurden Amphetamine und Ecstasy-Tabletten gefunden. Auf ihn wartet ein Verfahren wegen unerlaubten Drogenbesitzes.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo