Pläne für Markthalle in Essen

In der nördlichen Innenstadt könnte es bald eine Markthalle geben. Der Gründer des Unperfekthauses will sie in einem Laden an der Rottstraße einrichten. Er will sie noch dieses Jahr eröffnen.

TEDI-Markt an der Rottstraße Essen nördliche Innenstadt Ort für geplante Markthalle
© Christof Köpsel, Funke Foto Service

Innenstadt von Essen: Markthalle geplant

Noch verkauft in dem Laden an der Rottstraße TEDI Bastelartikel, Einrichtungsgegenstände und viel Kleinkram. Aber wohl nur noch bis Ende September, dann zieht TEDI aus. Dann sollen es eher Lebensmittel sein. Der Gründer des Unperfekthauses Reinhard Wiesemann will in dem Laden eine Markthalle einrichten. Er plant 40 fest stehende Stände, die Händler mieten können. Als Öffnungszeiten sind bisher Freitag und Samstag von 10 bis 20 Uhr geplant.

Markthalle in Essen soll noch 2019 eröffnen

Was die Stände verkaufen sollen, ist schon grob festgelegt. An zehn Ständen soll es Lebensmittel geben - von Obst über Käse, Wurst und Brot bis zu Süßigkeiten. Dazu kommen Stände mit Leuchten oder Möbeln, Schmuck, Kunst und Handyhüllen. Reinhard Wiesemann sucht im INternet schon Händler, die einen Stand zeitweise oder dauerhaft mieten wollen. Er schreibt auch, dass Umbau und Eröffnung vor allem vom Bauamt und den Handwerkern abhängen. Er will die Markthalle an der Rottstraße am liebsten noch dieses Jahr eröffnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo