Pläne für Klimademo in Essen werden konkreter

Nächste Woche Freitag (20. September) sind deutschlandweit große Demonstrationen und Aktionen für mehr Klimaschutz geplant. Auch in Essen laufen die Vorbereitungen. Jetzt ist klar: Die Demo darf am Burgplatz starten und am Willy-Brandt-Platz mit Musikprogramm zu Ende gehen.

© Fabian Schulenkorf/Radio Essen

Essen: Fridays for Future und Klima-Aktivisten können auf den Willy-Brandt-Platz

Die Pläne für die große Klima-Demo nächste Woche Freitag werden konkreter. Am Mittwoch-Nachmittag gab es noch mal ein Abstimmungsgespräch mit den Organisatoren, der Marketinggesellschaft der Stadt und der Polizei. Jetzt ist klar, dass die Hauptkundgebung auf dem Willy-Brandt-Platz stattfinden soll. Die Aktivisten profitieren dabei von der Absage einer anderen Veranstaltung, die dort eigentlich geplant war. Damit dürfte die Demo für mehr Klimaschutz bei uns in Essen groß und sichtbar werden.

Spielen die 257ers bei der Klima-Demo in Essen?

Start der Demo soll am Burgplatz sein, von da soll es unter anderem am Rathaus und bei RWE vorbei gehen und auf dem großen Platz gegenüber des Hauptbahnhofs die Abschlusskundgebung geben. Details werden noch geklärt, laut Polizei ist die Demo auch noch nicht offiziell angemeldet. Offen ist nach wie vor, ob die 257ers am Ende der Kundgebung auftreten. Die Musiker sind laut WAZ bereit auf eine Gage zu verzichten, demnach stehe einem Auftritt nichts im Wege. Bei dem Kooperationsgespräch sei den Organisatoren der Demo aber aus Sicherheitsgründen nahegelgt worden, auf die Band zu verzichten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo