Neue Pläne für Parks in der Essener Stadtmitte

Im Rahmen eines Stadtteilprojektes werden drei Stadtteile verschönert. Aktuell stehen zwei Parks in der Stadtmitte und dem Ostviertel im Fokus, die umgestaltet werden. Dafür hat die Stadt jetzt die Wünsche der Anwohner gesammelt und ausgewertet.

Zu sehen ist der Waldthausenpark am Rande der Innenstadt. Er wird unter anderem nach Anwohner-Wünschen umgestaltet.
© Radio Essen

Anwohner durften sich für ihre Parks etwas wünschen

Die Stadt stellt Ende des Monats die Pläne zur Umgestaltung von zwei Parks an der Innenstadt vor. Der Waldthausenpark zwischen der Innenstadt und der Hindenburgstraße und der Park am Elisenplatz sollen umgestaltet werden. Dafür waren Mitte Juni auch Vorschläge der Anwohner gesammelt worden. Seitdem haben die zuständigen Landschaftsarchitekten mit den Vorschlägen gearbeitet und stellen nächste Woche die aktuellen Entwürfe vor. Beide Projekte laufen im Rahmen des größeren Projektes "Soziale Stadt MITTE/OST", dass sich mit der Verschönerung des Stadtkerns, des Ostviertels und des Südostviertels beschäftigt. Für beide Projekte bewirbt sich die Stadt auch um Fördergelder der EU.

Hier werden die aktuellen Pläne für die Parks vorgestellt

Der erste Termin für die aktuellen Pläne am Elisenplatz ist der 27. August um 18 Uhr. Da werden die aktuellen Pläne für die Umgestaltung vorgestellt. Dre Tage später, am 30. August werden um 16 Uhr im Waldthausenpark die Pläne für den Park dort gezeigt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo