Nach Messerattacke in Essen: Opfer tot

Mitte Dezember hat ein Mann im Südostviertel offenbar auf zwei andere Männer eingestochen. Jetzt ist eines der Opfer im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben. Der mögliche Messerstecher sitzt in Untersuchungshaft.

Tod nach Messerstecherei in Essen

Es ist der 16. Dezember 2019, gegen viertel vor 7 abends. Die Polizei wird zur Markgrafenstraße im Südostviertel gerufen. Die Polizisten treffen dort auf zwei stark blutende Männer. Der eine hatte Verletzungen an der Hand. Der Zweite lag am Boden und wurde sofort auf die Intensivstation im Krankenhaus gebracht. Dort hat der 31-Jährige über einen Monat lang um sein Leben gekämpft. Jetzt ist er gestorben, sagt die Polizei. Der mögliche Täter ist damals in Richtung Wasserturm geflohen, die Polizei hat ihn kurz darauf festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Worum es bei dem Streit unter den Männern ging, ist weiter nicht klar. Das überlebende Opfer kann sich den Angriff nicht erklären, sagt die Staatsanwaltschaft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo