Museum Folkwang: Eintritt soll kostenlos bleiben

Seit 2015 kostet der Eintritt ins Museum Folkwang kein Geld mehr, die Besucherzahlen sind seitdem nahezu explodiert. Im Sommer 2020 läuft die Förderung aus, aktuell wird über eine Nachfolgeregelung gesprochen.

Das gläsern weiße Folkwang Museum im Südviertel von Essen
© Radio Essen

Eintritt ins Museum Folkwang weiter kostenlos?

Das Museum Folkwang im Südviertel hofft, auch weiterhin freien Eintritt in die ständige Sammlung anbieten zu können. Der aktuelle Vertrag geht noch knapp ein Jahr, danach ist noch keine Förderung vereinbart. Seit 2015 ermöglicht die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung den freien Eintritt ins Folkwang, mit rund einer Million Euro Fördergeld. Aktuell laufen Verhandlungen darüber, ob das auch nach nächstem Sommer fortgesetzt wird. Alle Seiten sind aber guter Dinge, heißt es. Die Zahlen unterstützen das. 2014, als der Eintritt noch Geld kostete, kamen 37.000 Besucher. Allein im ersten Halbjahr diesen Jahres waren es mit 68.000 schon fast doppelt so viele.

Freier Eintritt Erfolgsmodell auch in anderen Museen

In vielen anderen Ländern ist freier Eintritt in große Museen schon länger eher die Regel als die Ausnahme, zumindest an einigen Tagen. In Deutschland ist das noch nicht so verbreitet. Nach Angaben des Instituts für Museumsforschung in Berlin konnte 2017 rund jedes dritte deutsche Museum kostenfrei besucht werden. Allerdings handelt es sich in den meisten Fällen um kleinere Einrichtungen mit einer niedrigen Besuchszahl. Nur wenige Museen mit über 100.000 Besuchern im Jahr sind kostenlos. Das Museum Ludwig in Köln etwa ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren immer frei. Erwachsene Kölner müssen am 1. Donnerstag im Monat nichts bezahlen. Für Auswärtige wird dann nur ein ermäßigter Preis fällig.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo