Mehrsprachige Anleitung für Mundschutz zum selber nähen

Die Stadt stellt jetzt die Anleitung für einen behelfsmäßigen Mundschutz zum selber nähen in mehreren Sprachen zur Verfügung. Die Anleitung kann sich jeder auf essen.de runter laden.

Hygiene Mundschutz Desinfektion Desinfektionsmittel Virus Corona
© Maridav/shutterstock.com

Selber machen und damit geschützt sein

Unter www.essen.de/mundschutznaehen kann die Anleitung jetzt auch in arabisch, englisch, persisch und türkisch runter geladen werden. Die Anleitung ist mit Fotos versehen, so dass jeder die einzelnen Schritte nachvollziehen und nachmachen kann. Für den Behelfs-Mundschutz braucht jeder ein Stück kochfesten Baumwollstoff, weil der Mundschutz nach jedem Tragen gewaschen werden sollte. Dazu braucht man noch etwas biegsamen Draht, eine Nähmaschine, Schere und Bügeleisen.

Mundschutz dient der Prävention

Der behelfsmäßige Mundschutz ist kein professionell hergestellter Mundschutz wie er in Krankenhäusern verwendet wird. Es dient aber dazu, dass sich jeder vor Tröpfchen-Infektionen schützen kann. So lässt sich das Risiko der Übertragung des Corona-Virus verringern. Die infektiösen Tröpfchen entstehen vor allem bei Niesen und Husten. Zusätzlich sollte aber jeder die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin beachten und einhalten.

Mehr Meldungen und Projekte rund um das Coronavirus in Essen findet Ihr hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo