Mehr Geld für neue Fassaden in Essen

Es gibt neues Geld für alte Fassaden bei uns in Essen. Stadt, Land und Bund fördern die Erneuerung seit 15 Jahren. Im Frühjahr kommen weitere 230.000 Euro Fördergeld hinzu.

© farbkombinat - Fotolia

Essen: Fördergeld für neue Fassaden

Mehr als 1000 Fassaden in Essen sind durch das Förderprogramm schon schöner geworden. Manchmal reichen ein paar Eimer Farbe, manchmal ist es deutlich aufwendiger, sagt die Stadt. Sie gibt zusammen mit dem Land und dem Bund seit 15 Jahren Geld für die Fassadenerneuerung. Zunächst wurden Baustellen in Altenessen, dem Nordviertel, Stoppenberg, Schonnebeck, Katernberg, Bochold und Altendorf gefördert. Seit letztem Jahr sind auch die Innenstadt, das Südostviertel und das Ostviertel mit dabei. Für alle Stadtteile gibt es in diesem Frühjahr noch einmal rund 230.000 Euro neues Fördergeld.

Regeln für Geld für neue Fassaden in Essen

Wer Fördergeld für eine neue Fassade haben will, muss einige Regeln beachten. Das Haus muss älter als 25 Jahre sein. Der Förderantrag muss beim Amt für Stadterneuerung gestellt werden. Dann gibt es bis zur Hälfte der Kosten zurück. Die Stadt weist darau hin, dass auch die Begrünung von Dächern gefördert wird. Besonders auf Garagendächern hilft die Begrünung bei der Verbesserung des Klimas, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo