Massenschlägerei mit Fans von Rot-Weiss Essen

Fans von Rot-Weiss Essen haben sich am Freitagabend eine Massenschlägerei geliefert. Am Bahnhof in Wattenscheid sind sie von einer großen Gruppe anderer Personen provoziert worden. Szenekundige Polizisten sprechen von mindestens drei bekannten Schalke-Fans.

Ein Einsatzwagen der Polizei (Symbolbild). Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

RWE-Fans prügeln sich in Wattenscheid

Nach dem Sieg von Rot-Weiss Essen in Lippstadt am Freitagabend sind rund 150 RWE-Fans mit dem Regionalexpress zurück gefahren. Unter ihnen waren auch rund 100 Risikofans, sagt die Polizei. Als der Zug im Bahnhof in Wattenscheid eingefahren ist, sind 30 bis 40 Personen aus den Büschen über die Gleise auf den Bahnsteig gestürmt. Sie haben die RWE-Fans im Zug provoziert. Die sind aus dem Zug gestiegen und es kam zu einer Massenschlägerei. Mehrere Personen lagen auf dem Boden und wurden dort getreten.

Hinter Angriff könnten schalke-Fans stecken

Zwei Polizisten versuchten die Schlägerei aufzulösen. Ein Teil der Angreifer ist geflüchtet, die RWE-Fans sind zurück in den Zug gegangen. Der Zug ist weiter gefahren. Im Zug hat sich niemand verletzt gemeldet. Drei der Angreifer waren Risikofans von Schalke 04, sagen szenekundige Polizisten. Ob das auch für die anderen Angreifer gilt, ist unklar. Der Bahnhof in Wattenscheid wird nicht videoüberwacht.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo