Massen-Schlägerei in Essen: Messerstecher in Haft

Massenschlägerei am helllichten Tag mitten in der Essener Innenstadt: Am Dienstag gegen 14 Uhr wurde die Polizei zu einem Einsatz am Salzmarkt gerufen. Dort sind mehrere Menschen aneinander geraten. Einer davon sitzt jetzt in Haft. Er soll mutmaßlich einem anderen in den Bauch gestochen haben.

Polizeieinsatz nach Massenschlägerei am Salzmarkt
© Anja Wölker, Radio Essen

Staatsanwaltschaft Essen: Mutmaßlicher Messerstecher in Haft

Bei der Schlägerei am Dienstag in einem syrischen Restaurant wurden insgesamt drei Menschen verletzt. Einer davon war der mutmaßliche Messerstecher. Er hatte einem anderen mit einem Messer in den Bauch gestochen. Der sitzt jetzt in Haft. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Währenddessen werden noch die Hintergründe zur Tat ermittelt. Noch unklar ist, wie viele Menschen letztendlich dabei waren und aus welchem Grund es überhaupt zu der Schlägerei gekommen ist.


Polizei Essen: Schlägerei in syrischem Imbiss am Salzmarkt

Großer Polizeieinsatz am Salzmarkt in der Essener Innenstadt: Mehrere Menschen prügeln sich am helllichten Tag nur wenige Meter vom Weihnachtsmarkt am Kennedyplatz entfernt. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und hat Zeugen befragt. Den Platz direkt am Salzmarkt hatte sie vorübergehend abgesperrt. Wie viele Menschen bei der Schlägerei beteiligt waren und worum es genau ging, ist noch nicht klar. Ersten Hinweisen zufolge sollen der Auseinandersetzung Beleidigungen in einem syrischen Imbiss vorausgegangen sein. Es gab vier Verletzte, zwei davon wurden ins Krankenhaus gebracht, einer von ihnen wegen einer Stichwunde im Bauchraum.

Massenschlägerei: Kriminalpolizei Essen ermittelt

Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen sowie Hundeführern und Zivilbeamten am Salzmarkt. Auch aus anderen Städten wurden Polizisten angefordert. In dem Imbiss wurden mindestens 35 Personen angetroffen und deren Personalien aufgenommen. Die Hintergründe der Tat sind zurzeit unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und befragt Zeugen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo