Männer fahren in Essen mit E-Scootern auf A40

Sie hatten wohl die Orientierung verloren, sagt die Polizei. Die Fahrt hätte gefährlich werden können, aber viele Autofahrer haben aufgepasst und die Polizei alarmiert. So gab es ein glückliches Ende.

© Ingo Otto/FUNKE Foto Services

E-Scooter auf Autobahn: Autofahrer alarmierten die Polizei

Heute Vormittag sind zwei junge Männer mit gemieteten E-Scootern auf die Autobahn gefahren. Die beiden Männer aus Georgien hatten wohl im Bereich des Steeler Wasserturms die Orientierung verloren. Offenbar mit eingeschalteter Handy-Navigation ging es von der Steeler Straße aus über die Markgrafenstraße auf die A40. Mehrere Autofahrer riefen die Polizei an. Mit Hilfe der Beamten schafften es die beiden E-Scooter-Fahrer unverletzt bis zum Standstreifen im Autobahndreieck Essen-Ost. Die Männer bedankten sich und zahlten auch sofort ihr Verwarnungsgeld.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo