Leiche in Essen gefunden: Jetzt ermittelt die Mordkommission

Gestern Nachmittag haben Spaziergänger in Essen eine Leiche gefunden. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich möglicherweise um Selbstmord handelt.

Ein Absperrband der Polizei in Nahaufnahme (Symbolbild).
© VRD/Fotolia.com

Leiche in Essen: Mordkomission übernimmt die Ermittlungen

Am Samstag wurde in Freisenbruch eine Leiche gefunden. Passanten entdeckten sie bei einem Spaziergang in einem Waldstück nahe der von-der-Vogelweide-Straße. Sie wies eine Stichverletzung auf, erklärt die Polizei. Sie hat den Tatort abgesichert und eine Mordkommission eingerichtet, die die Todesursache untersucht. Ersten Ermittlungen zufolge soll es sich um einen 54-jährigen Mann aus Gelsenkirchen handeln. Bei der Obduktion ergaben sich außerdem Hinweise auf einen möglichen Selbstmord. Weil bisher aber noch nicht eindeutig geklärt ist, ob es sich um einen Suizid oder Tötungsdelikt handelt, ermittelt die Mordkommission noch weiter.


Hinweis: Normalerweise berichten wir nicht über Suizide und Suizidversuche und wägen öffentliches Interesse und Schutz der Persönlichkeitsrechte genau ab. Wenn Ihr jemanden kennt der Selbstmordgedanken hat oder selbst darunter leidet, könnt Ihr Euch unter anderem an die Telefonseelsorge wenden. Die Nummer lautet: 0800/111-0-111 oder 0800/111-0-222

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo