Lange Verfolgungsjagd mit Kindern endet in Essen-Kettwig

In Kettwig ist in der Nacht zu Sonntag eine lange Verfolgungsjagd zu Ende gegangen. Fünf Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren sind in Köln in ein Computergeschäft eingebrochen. Dann sind sie mit einem BMW fast 70 Kilometer bis nach Kettwig geflüchtet.

© benjaminnolte - Fotolia

Nach 69 Kilometern: Polizei stoppt Kinder-Einbrecher in Essen

Die Geschichte ist unglaublich: In der Nacht zu Sonntag brechen fünf Täter in ein Computergeschäft in der Innenstadt von Köln ein. Die Täter sind noch Kinder: Alle sind im Alter von 12 bis 14 Jahren, sagt die Polizei in Köln auf Radio Essen-Nachfrage. Sie klauen Elektrogeräte im Wert von mehreren tausend Euro. Zeugen beobachten wie sie dann in einen silbernen BMW steigen und davon rasen. Die Polizei findet das Auto auf der A57 und nimmt die Verfolgung auf. Der BMW mit Duisburger Kennzeichen rast über die A57, die A44 und die A52 - immer verfolgt von einem Polizeihubschrauber. In Kettwig kann die Polizei das Auto mit den Kinder-Einbrechern stoppen.

Polizei nimmt fünf Einbrecher in Essen fest

Drei der Jungen werden direkt festgenommen. Zwei können zunächst zu Fuß flüchten. Die Polizei verfolgt sie weiter mit dem Hubschrauber mit Scheinwerfern und kann sie schließlich auch festnehmen. Die Kinder werden in Rüttenscheid noch von der Polizei befragt.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo