Krank im Urlaub: Welche Rechte habt Ihr?

Im Urlaub krank werden, eine ärgerliche Situation. Zum einen, weil krank sein, nie wirklich schön ist. Zum anderen, weil der lang ersehnte Urlaub dann nicht ganz genossen werden kann. Zusätzlich stellen sich viele Arbeitnehmer dann auch Fragen, was sie eigentlich dürfen und was nicht. Der Essener Unternehmensverband hat dazu Richtlinien veröffentlicht, die wir hier für Euch zusammenfassen.

Eine blonde Frau liegt mit Schal auf dem Sofa und fasst sich an die Stirn. Vor ihr stehen ganz viele Medikamente.
© Fotolia

Was passiert, wenn ich im Urlaub krank werde?

Die gute Nachricht zuerst: Wenn man im Urlaub krank wird, werden diese Krankheitstage nicht auf den Jahresurlaub angerechnet. Dafür muss man aber per Attest nachweisen, dass man arbeitsunfähig ist. Arbeitsunfähig ist man aber nicht bei jeder Krankheit, sondern nur dann, wenn die Krankheit einen auch an der Ausübung seiner spezifischen Arbeit hindern würde. Würde sich z.B. ein Bäcker die Hände brechen, könnte er kein Brot mehr backen und wäre damit an seiner spezifischen Arbeit gehindert. Außerdem gilt: Wenn man krank ist, muss man auch aus dem Ausland sofort seinen Arbeitgeber informieren. Das muss laut Gesetz schnellstmöglich passieren, das heißt per Telefon oder Mail. Wenn man aus dem Ausland krank zurück nach Deutschland kommt, muss man auch das seinem Arbeitgeber und seiner Krankenkasse unverzüglich mitteilen.

Wann kann ich den Urlaub nachholen?

Die Krankheitstage können, wie oben beschrieben, nicht auf den Jahresurlaub angerechnet werden. Das heißt also, dass Arbeitnehmer den Urlaub nachnehmen können. Die Tage dürfen aber nicht einfach an den Urlaub angehangen werden. Wer nach dem Urlaub wieder gesund ist, muss zum vereinbarten Termin wieder zurück zur Arbeit. Der Arbeitgeber muss aber die Krankheitstage als Urlaub zu gegebener Zeit nachgewähren. Wenn jemand länger krank ist und deshalb den Urlaub innerhalb eines Kalenderjahres oder bis zum Ende des Übertragungszeitraums im Folgejahr nicht nimmt, verfällt der Urlaubsanspruch erst 15 Monate nach dem Ende des Urlaubsjahres.

Darf ich trotzdem verreisen, wenn ich vor dem Urlaub krank werde?

Man darf während der Krankschreibung nichts machen, was einen am Gesundwerden hindert. Daher kommt es immer auf die Situation und die Krankheit an, ob man noch verreisen darf oder nicht. Manchmal kann eine Reise sogar die Genesung fördern, wenn man z.B. Atemwegserkrankungen hat und ans Meer fahren will. Dafür kann man sich sogar vom Arzt bescheinigen lassen, dass eine Reise die Genesung nicht hemmt. Grundsätzlich ist es aber sinnvoll, sich mit seinem Chef und Arzt abzusprechen.

Mehr Tipps und Themen rund um Eure Gesundheit

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo