Kostenlose Lebensmittel dank Food-Sharing

In Essen-Kray gibt es jetzt eine neue Food-Sharing-Station. Vor dem Falkenhaus an der Wattenscheider Straße steht eine rote Hütte, bei der Lebensmittel abgegeben und kostenlos mitgenommen werden können. So sollen Äpfel, Birnen oder auch Joghurts vor dem Müll gerettet werden.


© Joshua Windelschmidt/Radio Essen

Wir Deutsche schmeißen jedes Jahr knapp zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Um diese Verschwendung zu bremsen, haben Ehrenamtliche das "Food-Sharing" ins Leben gerufen. Dabei werden Lebensmittel aus privaten Haushalten und Betrieben gerettet, die zu viel sind oder nicht mehr benötigt werden. Bei uns in Essen gibt es deswegen mittlerweile schon sieben der sogenannten "Fair-Teiler".

In Essen schon sieben Foodsharing-Stationen

Ein "Fair-Teiler" ist ein Ort, zu dem nicht mehr benötigte Lebensmittel gebracht werden. In Essen gibt es bereits sieben Stationen, die rote Hütte in Kray ist neu. Sie steht direkt vor dem Falkenhaus an der Wattenscheider Straße 36. Jeder kann dort Lebensmittel hinbringen, aber auch kostenlos welche mitnehmen. Ein Beispiel: Ich fahre bald in den Urlaub und mein Kühlschrank ist noch halbvoll. Bevor ich die Joghurts oder das Gemüse wegschmeiße, bringe ich es zu einem "Fair-Teiler". Dort kann sich dann jeder kostenlos bedienen und so viel mitnehmen, wie er möchte. Der "Fair-Teiler" ist tagsüber immer offen.

© Joshua Windelschmidt/Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo