Kaputte Oberleitung am Hauptbahnhof Essen repariert: Züge fahren wieder normal

Am Hauptbahnhof Essen ist gestern (12.08.19) eine Oberleitung herunter gekommen, deshalb fuhren Vormittags so gut wie keine Züge. Seit dem Nchmittag läuft der Verkehr aber wieder normal.

Oberleitungsschaden am Hauptbahnhof in Essen, Feuerwehr und Notarzt halten sich bereit.
© Radio Essen/Fabian Schulenkorf

Kaputte Oberleitung legte viele Züge lahm

Die Oberleitung ist gegen kurz nach halb elf am Montagvormittag (12.08.19) abgerissen. Bisher ist nicht klar, warum. Einige Radio Essen-Hörer schreiben, dass beim Abriss der Leitung ein heller Blitz zu sehen war. Der Strom auf den Fahrdrähten ist sofort abgestellt worden. Deshalb konnten viele Züge nicht fahren. Die kaputte Oberleitung ist am Gleis 10. Zwei Fahrgäste und der Lokführer saßen knapp eine Stunde in einer S-Bahn fest. Sie sind jetzt aber unverletzt rausgekommen. Seit dem späten Nachmittag läuft der Bahnverkehr wieder normal. Insgesamt kam eine verletzte Person ins Krankenhaus. Zwei weitere wurden noch vor Ort auf Stromschläge untersucht, hatten aber keinen Schaden abbekommen und mussten nicht weiter behandelt werden.

Auf vielen Linien kam es zu Teilausfällen

Die deutsche Bahn hat per Durchsage über die Störungen informiert.©
Die deutsche Bahn hat per Durchsage über die Störungen informiert.
©

Vor allem die Linien, die über Gleis 10 fahren, konnten lange nicht am Hauptbahnhof halten. Seit Montag Nachmittag fahren alle Züge aber wieder normal.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo