Instagram-Tiere: Tausende folgen Essener Alpakas auf Instagram

In Schuir wächst gerade die nächste Generation an Influencern heran: Und das in Form von Alpakas. Alfi, Willi und Fritz sind die aufgehenden Sterne am Instagramhimmel - zumindest in der Tierwelt.

© Radio Essen / Larissa Rosellen

Instagram liebt Schuir-Alpakas

In einem Jahr hat Vicky Gatzweiler über 32.400 Follower gesammelt. Ihre Alpakas kommen gut an. Auf den knapp 550 Bilder die Vicky auf dem Account "Alpakamomente" geposted hat, gibt es Alpakas zu sehen, die über Felder rennen. Außerdem Alpakas, die Wasser trinken oder an einem Halfter geführt werden. Die Idee zu dem Kanal kam ihr, weil sie ihr Glück über die Alpakas mit anderen Teilen wollte - mit Erfolg!

Alpakas sind keine Kuscheltiere

Obwohl Alpakas so kuschelig aussehen, sind sie keine Kuscheltiere. Ganz im Gegenteil: Alpakas sind Herdentiere, die instinktiv die Flucht ergreifen, wenn man ihnen zu nah kommt. Daher sollte man immer nur vorsichtig auf die Tiere zugehen und nicht traurig sein, wenn sie dann doch nicht angefasst werden wollen. Außerdem ist die Pflege von Alpakas aufwendig. Das Fell muss geschoren, der Kot muss regelmäßig untersucht werden und der Stall will auch gesäubert sein. Außerdem wird dazu geraten, pro Alpaka ca. 1000 Quadratmeter Land zu besitzen.


Ein wichtiger Hinweis: Alpakas bitte niemals füttern. Sie dürfen nur Heu und Gras fressen sowie spezielles Futter. Alles Andere kann für die Tiere tödlich sein. Dazu zählen auch Lebensmittel wie Gemüse oder Brot.

Alpakas sind sehr friedliche Tiere.© Radio Essen / Larissa Rosellen
Alpakas sind sehr friedliche Tiere.
© Radio Essen / Larissa Rosellen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo