Grugapark Essen: Grugabahn fährt wieder und weitere Corona-Lockerungen

Die Lockerungen im Grugapark in Essen gehen weiter: Nach der Öffnung der Spielplätze, der To-Go-Gastronomie und des Gesundheitspfades, dreht ab dem 16. Mai auch wieder täglich von 12 bis 17:30 Uhr die Grugabahn ihre Runden. Es gibt aber ein speziell für die Corona-Zeit entwickeltes Sicherheitskonzept.

© Stadt Essen

So sieht das Sicherheitskonzept der Gugabahn in Essen aus

Die Bahn startet ausschließlich am Bahnhof Kleintiergarten/Grugabad zu ihrer über drei Kilometer langen Rundfahrt durch den Park. Auch die Anzahl der Passagiere ist begrenzt: Pro Zugabteil können zwei Gäste in Fahrtrichtung Platz nehmen. Sowohl auf den Bahnsteigen als auch in der Bahn selbst ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, den der Betreiber bei Bedarf kostenlos zur Verfügung stellt. Eine Rundfahrt mit der Grugabahn kostet 4 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder (4 bis 15 Jahre).

Grugapark: Viel Sicherheit und ab sofort wieder reguläre Preise

Ab dem 16. Mai gelten für den Grugapark wieder die normalen Eintrittspreise: 4 Euro für Erwachsene, ermäßigt 2,50 Euro und Kinder bis 15 Jahre 1,20 Euro. Rein kommt ihr hier: Haupteingang (Messeplatz) und die Eingänge Mustergärten (Kreuzung Lührmannstraße/ Külshammerweg), Orangerie (Virchowstraße) und Grugabad (Am Grugapark). Gleichzeitig dürfen maximal 3.500 Besucher im Park sein. In den geschlossenen Räumen des Parks (z.B. Haupteingang, Eingang Orangerie, Toiletten und an den Imbisständen) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Geöffnet ist der Park von 10 bis 18 Uhr. Kassenschluss ist um 17 Uhr. Bis 18 Uhr müssen alle raus sein.

Hier gibt es noch mehr Tipps für Zuhause:


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo