Gildehofstraße in Essen: Teich statt Hotel

An der Gildehofstraße in der Innenstadt hat es wohl tatsächlich schon im Mittelalter einen Teich gegeben. Das haben Proben bestätigt, die der Stadtarchäologe im Sommer entnommen hat.

Alte Stadtkarte von Essen zeigt einen Teich im Mittelalter vor der Ostseite der Stadt.
© Stadtbildestelle Essen

Ist das Rätsel vom Teich in der Essener Innenstadt gelöst?

Im August hat der Archäologe in vier Metern Tiefe eine Probe des ausgetrockneten Teiches genommen und untersuchen lassen. Das Labor in Kiel schätzt sie auf die Zeit zwischen 1390 und 1430. Dass an dem Ort ab dem 17. Jahrhundert ein Teich war, ist schon länger klar. Auf älteren Stadtansichten ist aber kein Teich dort zu sehen. Der Stadtarchäologe hatte die Proben extra genommen, um das näher zu klären. Er glaubt, dass der Teich schon im Mittelalter die Berne gestaut hat, möglicherweise um eine Mühle zu betreiben oder Fisch zu züchten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo