Gegen Corona: Optiker aus Essen baut Gesichtsschutz

Der Optiker Röcken aus Essen-Borbeck baut Gesichtsschutz-Masken gegen das Coronavirus. Angefangen hat alles damit, dass die Mitarbeiter des Optikers dies für ihre eigene Arbeit brauchen. Denn sie kommen den Kunden sehr nahe. Doch inzwischen bauen sie den Gesichtsschutz auch für Ärzte und Pflegekräfte.

© Bild: Privat

Optiker aus Essen: Gesichtsschutz gegen Corona

Der Augenoptiker Röcken aus Borbeck hat ein Problem: Wenn die Mitarbeiter vom Kontaktlinsen-Notdienst sich um Kunden kümmern, kommen sie ihnen natürlich sehr nahe. Was angesichts des Coronavirus tun? "Da geeignete Mittel nicht mehr zur Verfügung stehen, haben wir in Eigeninitiative diesen Gesichtsschutz konstruiert", erklärt der Optiker gegenüber Radio Essen. Die Mitarbeiter fertigen den Gesichtsschutz in Eigenarbeit an und zwar inzwischen auch für Ärzte und Pflegekräfte im Umfeld. "Da wir deutlich mehr fertigen können als es unser Bedarf ist, möchte ich diesen wichtigen Schutz auch anderen anbieten, die sich in einer ähnlichen Lage wie wir befinden und sich für die Allgemeinheit einsetzen", erklärt der Optiker aus Borbeck.

© Radio Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo