Gebühren in Essen steigen

Das Leben in Essen wird im nächsten Jahr für viele etwas teurer. Unter anderem steigen die Gebühren für das Abwasser. Im Gegenzug wird die Straßenreinigung etwas günstiger.

© Till Schwachenwalde / Radio Essen

Leben in Essen wird teurer

All die Jahre wieder gehen die Gebühren bei uns in Essen nach oben. Auch das Jahr 2020 wird insgesamt wieder etwas teurer. Am meisten kommt beim Abwasser und Niederschlagswasser drauf. Das zahlt ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt nächstes Jahr rund 30 Euro mehr. Auch der Winterdienst wird teurer. Das ist jetzt zum zweiten Mal in Folge so. Die Jahre davor war es wegen der milden Winter immer weniger geworden.

Parteien fordern weniger Gebühren in Essen

Im Gegenzug wird im nächsten Jahr die Straßenreinigung etwas günstiger. Bei der Müllabfuhr ändert sich nichts. CDU und SPD fordern, dass die Stadt guckt, wo sie die Gebühren senken kann. Vor allem bei der Müllgebühr müssen die Essener überdurchschnittlich viel zahlen, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo