Frau in Essen-Kettwig schwer verletzt - Ehemann in Untersuchungshaft

In Kettwig haben Polizisten in der Nacht zu Dienstag eine schwer verletzte Frau gefunden. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. In der Wohnung an der Schumannstraße war auch ihr Ehemann. Er wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Angriff auf Frau in Essen-Kettwig

In der Nacht auf Dienstag hören Nachbarn an der Schumannstraße gegen 2.20 Uhr plötzlich laute Hilfeschreie. Sie rufen die Polizei und schließen die Wohnung mit einem Schlüssel auf. In der Wohnung finden die Polizisten eine schwer verletzte 73-jährige Frau. Sie hat Verletzungen am Hals und "Verletzungen durch stumpfe Gewalteinwirkung", heißt es. Rettungskräfte behandeln sie erst in der Wohnung, dann wird sie ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Ehemann nach Angriff in Untersuchungshaft

In der Wohnung hat sich auch der 79-jährige Ehemann der Frau aufgehalten. Die Polizisten haben ihn festgenommen. Am Mittwoch wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Er hat Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes angeordnet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo