Feuerwehr startet Ersthelfer-App Mobile Retter

Neun Minuten dauert es im Durchschnitt bei einem Notfall, bis der Krankenwagen eintrifft. Wertvolle Minuten, die bis dahin verstreichen. Damit diese Zeit abgekürzt wird, startet die Feuerwehr eine neue Ersthelfer-App. Startschuss ist Mittwoch, der 09. Oktober.

Blaulicht an einem Rettungswagen (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© Jrg Lantelme/Fotolia.com

Nach Notruf wird Alarm in der App ausgelöst

In Zukunft wird bei einem eingehenden Notruf nicht nur ein Krankenwagen losgeschickt, auch in der App Mobile Retter wird ein Alarm ausgelöst.

Sanitäter oder Krankenschwestern, die die App haben und sich in der Nähe befinden, werden dadurch alarmiert. Sie können im Zweifelsfall schneller am Notfallort sein, als der Krankenwagen. In der Zeit kann der Ersthelfer schon einmal mit einer Herzdruckmassage oder einer Beatmung anfangen. Im Durchschnitt sind die Ersthelfer in 4 1/2 Minuten da, der Krankenwagen in 9 Minuten.

Zum offiziellen Start am 9. Oktober kommt Oberbürgermeister Thomas Kufen zur Feuerwehr ins Ostviertel. Dort drückt er um 12 Uhr auf einen symbolischen Roten Knopf. Danach ist die App Mobile Retter in Betrieb.

Essener können sich als Mobile Retter anmelden

Alle Essener, die eine medizinische Grundausbildung haben, können Mobile Retter werden. Das sind zum Beispiel Mitarbeiter vom Technischen Hilfswerk oder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Dafür ladet Ihr Euch die App in einem App-Store runter und müsst noch ein Training machen, damit Ihr lernt, wie Ihr die App nutzt. ​Die nächsten Trainings sind am 15. und 19. Oktober. Hier geht es zur Anmeldung. Mehr Infos zur App gibt es hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo