Essener Straßenbäume brauchen weiter Wasser

Die Stadt bittet weiter darum die Straßenbäume bei uns in Essen zu gießen. Besonders Jungbäume brauchen Wasser, heißt es. Auf einer Karte kann jeder sehen, ob es einen besonders durstigen Baum in der Nähe gibt.

Karte der Stadt Essen mit Jungbäumen
© Internetseite Stadt Essen

Jahrelange Trockenheit

Etwas Regen, nicht mehr so heiß. Da müsste es den Bäumen langsam wieder besser gehen, könnte man meinen. Nein, sagt die Stadt. Die Trockenheit hält weiter an. Die Stadt spricht von einer Langzeitdürre. Sie hat im recht trockenen Jahr 2017 angefangen und sich letztes Jahr massiv verstärkt. Und auch dieses Jahr gibt es insgesamt zu wenig Regen, heißt es. Deshalb bleibt die Bitte an alle Essener dem Baum an der Straße mal einen Eimer Wasser zu gönnen.



Vor allem junge Bäume brauchen Wasser

Besondere Probleme mit der Trockenheit haben Bäume, die noch nicht drei Jahre alt sind. Die Firmen, die sie gepflanzt haben, gießen sie zwar. Mehr Wasser kann aber nicht schaden, sagt die Stadt. Das könne den entscheidenden Ausschlag zum Schutz der Bäume geben. Zum Wässern kann man Leitungswasser oder aufgefangenes Regenwasser nehmen. Es sollte möglichst abends gewässert werden. Und das Wasser sollte im Baumbeet gleichmäßig verteilt werden. Auf einer Karte im Internet zeigt die Stadt, welche Bäume besonders Wasser brauchen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo