Essener Sport: RWE übernimmt mit Last-Minute-Sieg die Tabellenspitze

Rot-Weiss Essen hat die Tabellenführung in der Fußball-Regionalliga übernommen. RWE gewann mit 2:1 in letzter Minute gegen den Nachwuchs des 1. FC Köln. Außerdem ging an diesem Wochenende die Saison für den Essener Amateurfußball wieder los.

Alexander Hahn jubelt nach seinem Siegtreffer für Rot-Weiss Essen gegen Dortmund
© Markus Endberg

RWE übernimmt Tabellenführung

Rot-Weiss Essen bleibt in der Fußball-Regionalliga ungeschlagen. Gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln schaffte RWE einen verdienten 2:1-Sieg. Wie schon zum Saisonauftakt gegen Borussia Dortmund gelang RWE der erlösende Siegtreffer erst wenige Augenblick vor Spielende. Dank des Siegtorschützen Jan-Lucas Dorow grüßt RWE jetzt von der Tabellenspitze.

Von Bezirksliga bis Oberliga - Amateurfußballer wieder auf dem Platz

An diesem Wochenende war Saisonstart für viele Essener Fußball-Amateurvereine. Von der Bezirksliga bis zur Oberliga wird wieder gespielt. In der Bezirksliga starten zum Beispiel Adler Union Frintrop (2:2 gegen Tusem), der Vogelheimer SV (5:0 beim SC Phönix) und der SC Werden-Heidhausen (1:4-Niederlage in Sterkrade). In der Landesliga gab es gleich zum Start ein torreiches Duell zwischen dem ESC Rellinghausen und dem SV Burgaltendorf, am Ende stand es 6:1 für die Gastgeber. In der Oberliga gab es für den Rückkehrer und Aufsteiger FC Kray einen 2:0-Erfolg beim 1. FC Kleve, die SpVg Schonnebeck trennte sich vom TSV Meerbusch 2:2 und der ETB gewann bei Union Nettetal mit 3:0.

SGS mit letztem Härtestest

Auch beim Frauenfußball-Bundesligisten SGS Essen dauert es nicht mehr lange, dann geht die Liga wieder los. Nächste Woche Sonntag empfangen die Essenerinnen zum Auftakt der Frauenfußball-Bundesliga Bayer Leverkusen im Stadion Essen. Vorher gab es am Freitag noch einen letzten Härtetest.Gegen Ajax Amsterdam feierte die SGS einen 2:0-Sieg, damit ist die Generalprobe gelungen.

Deutsche Meisterschaft im Kanupolo

Als mehrfacher Deutscher Meister fuhr der KSV Rothe Mühle zu den Deutschen Meisterschaften im Kanupolo nach Brandenburg an diesem Wochenende. Und es gab eine kleine Überraschung. Denn der KSV Rothe Mühle wurde nur Fünfter und der "kleine" Nachbar aus Werden, die KG Wanderfalke, immerhin Vierter!

Für die ganz große Sensation hat es allerdings nicht gereicht, dafür waren dann doch ein paar andere Mannschaften besser. Zum Beispiel die Wassersportfreunde Liblar aus der Nähe von Köln. Die haben ihren Titel als Deutscher Meister verteidigt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo