Essener Ruhrbahn fordert: Mundschutze mitnehmen

Immer mehr Essener lassen offenbar gebrauchte Mundschutze und Einmalhandschuhe in Bussen und Bahnen liegen. Die Ruhrbahn bittet jetzt öffentlich darum, die Sachen mitzunehmen.

Ruhrbahn in Essen fordert Fahrgäste auf Mundschutz und Einmalhandschuhe mitzunehmen
© Ruhrbahn

Siet Montag gilt in den Bussen und Bahnen in Essen: Nur mit Mundschutz! Daran halten sich die Fahrgäste auch. Aber immer mehr lassen offenbar den gebrauchten Mundschutz nach der Fahrt in Bus oder Bahn liegen. Auch Einmalhandschuhe bleiben zurück. Die Ruhrbahn bittet jetzt öffentlich darum, die Sachen mitzunehmen. Sie können ganz einfach nach dem Aussteigen im Mülleimer an der Haltestelle entsorgt werden, heißt es. Alles andere gefährde die anderen Fahrgäste und die Fahrer.

Weitere aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus in Essen gibt es hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo