Essener Polizei sucht falsche Polizisten

Die Essener Polizei hat eine Trickbetrüger-Bande hochgehen lassen. Die Bande hat sich als falsche Polizisten ausgegeben und so 200.000 Euro erbeutet. Zwei mögliche Mitglieder werden jetzt mit Fotos gesucht.

Polizei sucht Trickbetrüger
© Polizei Essen

Falsche Polizisten erbeuten 200.000 Euro

Der Trick ist immer derselbe: Die Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus. Sie erzählen älteren Menschen, dass Bargeld und teurer Schmuck in Gefahr sind. Dann bitten sie sie, beides an einen Polizisten zu übergeben, der gleich vorbei kommt. Das ist dann aber auch ein Mitglied der Bande. Fünf Mal hat die Bande diesen Trick bei uns in Essen und Mülheim durchgezogen. Dazu haben sie auch noch Bankkarten und die dazu gehörigen PIN-Nummern erbeutet. Insgesamt ist so ein Schaden von 200.000 Euro entstanden. Auch in Bochum, Herne und Gelsenkirchen soll die Banke aktiv gewesen sein.

Vier Mitglieder gefasst

Die Polizei kann der Bande sieben Mitglieder zuordnen. Drei wurden vorläufig festgenommen, eine Abholerin sitzt in Untersuchungshaft. Zwei weitere Mitglieder hofft die Polizei mithilfe von Bildern zu finden. Sie haben nach den Taten mit den Bankkarten Geld vom Automaten abgeholt. Die beiden könnten aus dem Bereich Dorsten oder Reken kommen, heißt es. Die Polizei bittet um Hinweise dazu, wer die beiden Männer sind oder wo sie sich aufhalten.

Fahnungsbilder der Polizei

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo