Essen: Unbekannte rauben 23-Jährigen aus - Zeugen gesucht

45130 E.-Rüttenscheid: Heute Nacht (15. Mai) gegen 00:15 Uhr schlugen zwei Unbekannte einen 23-Jährigen an der Haltestelle Karolinenstraße zu Boden und raubten ihn anschließend aus. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 23-Jährige lief die Müller-Breslau-Straße entlang, als plötzlich zwei unbekannte Männer vor ihm standen. Beide Männer schlugen ihm ins Gesicht, sodass er zu Boden stürzte. Anschließend traten sie auf ihn ein und griffen in seine Hosentaschen, um sein Portemonnaie und seinen Schlüsselbund zu entwenden. Anschließend flüchteten sie in Richtung Sylviastraße.

Einer der beiden Tatverdächtigen wird beschrieben als 1,85m bis 1,90m groß mit einer kräftigen Statur und einem dunklen Bart. Er trug ein dunkles Oberteil. Der zweite Mann ist 1,80m bis 1,85m groß und schlank, trug ebenfalls einen Bart und einen Kapuzenpullover mit einer weißen Aufschrift.

Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Wenn Sie verdächtige Personen im Bereich Müller-Breslau-Straße/Sylviastraße/Karolinenstraße beobachtet haben oder Angaben zum Tathergang machen können, melden Sie sich bitte bei der Polizei Essen telefonisch unter 0201/829-0 oder mailen Sie an hinweise.essen@polizei.nrw.de. /ViV

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen https://www.instagram.com/polizei.nrw.e https://www.whatsapp.com/channel/0029VaEsg0q1CYoUFKnPFk2F

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline