Essen: Siebter Todesfall durch Corona

Bei uns in Essen gibt es einen weiteren Todesfall nach einer Corona-Infizierung. Ein 84-jähriger Bewohner aus dem Caritas-Stift Lambertus in Rellinghausen ist an den Folgen des Virus gestorben.

Corona Virus 3D Model
© creativeneko/shutterstock.com

Essen: Sieben Todesfälle, mehr als 100 Menschen genesen

In Essen gibt es inzwischen sieben Todesfälle durch das Coronavirus. Ein 84-jähriger Bewohner aus dem Caritas-Stift Lambertus war bereits am Freitag mit akuter Atemnot in die Uniklinik in Holsterhausen eingeliefert worden. Zuvor war bei ihm im Rahmen einer umfassenden Umfeldanalyse in dem Pflegheim das Virus festgestellt worden. Aufgrund seiner Vorerkrankungen hat sich der Gesundheitszustand innerhalb kurzer Zeit verschlechtert. Im Laufe des Montagvormittags ist der Patient dann an den Folgen des Virus verstorben.

Aktuelle Zahlen für Essen

Stand heute (30. März) sind 292 Essener positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt wurden 3.068 Personen beprobt. Bei 2.367 Beprobten war der Test negativ. 110 Personen sind nach einer Corona-Erkrankung wieder gesund. Aktuell ist bei 1.009 Essenern eine häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt wurden in Essen bisher 2.447 häusliche Quarantänen angeordnet, 1.438 konnten inzwischen wieder aufgehoben werden.

Es gibt aktuell sehr viele Informationen zum Coronavirus. Deshalb haben wir für Euch einen kompletten Bereich zu Corona eingerichtet. Dort findet Ihr immer alle neusten Entwicklungen.

Den kompletten Corona-Bereich findet Ihr hier:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo