Essen: Schwerverletzter nach Raub

Die Polizisten kontrollierten den 32-Jährigen an der Schützenbahn Ecke Am Porscheplatz und hörten plötzlich Hilfeschreie aus dem Bereich Schützenbahn 25.

Kurz zuvor erhielt unsere Leitstelle Kenntnis von einer Körperlichen Auseinandersetzung an eben dieser Örtlichkeit.

Während der verdächtige Mann kontrolliert wurde, eilten weitere Streifenwagen zur Schützenbahn. Hier fanden sie einen 28-Jährigen vor, der aufgrund seiner Verletzungen einem Essener Krankenhaus zugeführt werden musste, wo er stationär verblieb.

Die zuvor weggeworfenen Gegenstände werden dem Verletzten zugeordnet.

Wegen des Verdachts des schweren Raubes, wurde der mutmaßliche Täter vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten sich unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen zu melden. /PaPe

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline