Essen: Ruhige Feiertage für Polizei und Feuerwehr

Die Weihnachtstage sind bei uns in Essen ruhig verlaufen. Polizei und Feuerwehr in Essen melden nur wenige Einsätze.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Auto fährt in Essen in geparkte Autos

Am Vormittag von Heiligabend hat ein 78-jähriger Autofahrer in Holsterhausen die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Mann war auf der Adolf-Schmidt-Straße unterwegs. Mit seinem roten Mazda ist er gegen fünf geparkte Autos gefahren. Dann ist er stehen geblieben. Der Mann musste noch am Unfallort wiederbelebt werden, dann wurde er ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt, ob der Unfall auf eine Krankheit des Mannes zurückzuführen ist.

Polizei Essen: Auto fährt gegen Baum in Kettwig

In der Nacht zum 25. Dezember ist in Kettwig ein Autofahrer gegen einen Baum gefahren. Der Mann war auf der Meisenburgstraße in Richtung Bredeney unterwegs. Die Straße war durch den Regen nass, sagt die Polizei. Das Auto ist nach links von der Straße abgekommen und mit der Fahrertür gegen den Baum geprtallt. Die wurde so stark verformt, dass der Fahrer nur mit Spezialwerkzeug befreit werden konnte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Meisenburgstraße war komplett gesperrt.

Kellerbrand in Essen-Altenessen

Am Palmbuschweg in Altenessen hat es am ersten Weihnachtsfeiertag in einem Keller gebrannt. Die meisten Bewohner sind alleine aus dem Haus gegangen. Ein Mann musster per Drehleiter aus seiner Wohnung gerettet werden. Außerdem musste sich die Feuerwehr um zwei Bewohner kümmern, die zu dünn angezogen waren. Der Brand war schnell gelöscht. Warum es im Keller gebrannt hat, ist unklar. Es ist niemandem etwas passiert. Alle Bewohner im Palmbuschweg durften noch am gleichen Abend wieder zurück in ihre Wohnungen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo