Essen: Reizgas an Schule versprüht

An der Marienschule in Essen-Steele wurde heute (28. November) Reizgas versprüht. Drei Menschen wurden verletzt, sagt die Polizei. Wer das Gas versprüht hat, ist noch unklar.



Reizgas an Essener Schule: Drei Menschen verletzt

Rettungskräfte mussten zur Marienschule in Steele ausrücken: Dort hatte jemand Reizgas versprüht. Die meisten Schüler waren zu dem Zeitpunkt wohl auf dem Schulhof, sagt eine Lehrerin gegenüber Radio Essen. Lehrer hatten das das Gas im Gebäude wohl bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Drei Menschen wurden verletzt, sagt die Polizei.


Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Wer das Reizgas versprüht hat, sagt die Polizei. Sie hat jetzt Anzeige wegen Körperverletzung gegen Unbekannt gestellt. Der Unterricht am Gebäude am Krekelerweg fällt den Rest den Tages aus. Die Schule hat aber drei Standorte. In den Gebäuden in Neuholland und der Bergstraße geht der Unterricht weiter.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo