Essen: Radfahrer und Zeugen nach Unfallflucht gesucht

45134 E.-Altendorf: Nach einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Rollerfahrer in Altendorf sucht die Polizei nach einem flüchtigen Radfahrer und nach weiteren Zeugen. Am Mittwoch, 23. November, kam es an der Kreuzung Haedenkampstraße/Sälzerstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen dem 36-jährigen Fahrer eines Motorrollers und einem unbekannten Radfahrer. Gegen 17 Uhr fuhr der 36-Jährige über die Haedenkampstraße in Richtung Frohnhauser Straße, als kurz hinter der Kreuzung mit der Sälzerstraße ein vor ihm fahrender Radfahrer nach links auf die Mitte der Fahrbahn fuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Rollerfahrer und dem Radfahrer. Der Radfahrer sprach noch kurz mit dem Rollerfahrer, nahm jedoch dann sein Fahrrad und entfernte sich vom Unfallort. Der Rollerfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, Ersthelfer kümmerten sich um ihn, bis ein alarmierter Rettungswagen eintraf und den 36-Jährigen in ein Krankenhaus brachte. Der flüchtige Radfahrer ist etwa 18 oder 19 Jahre alt, zirka 1,7 Meter groß und hat schwarze Haare. Er trug ein helles, eventuell beiges Oberteil, und soll Deutsch gesprochen haben. Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Radfahrer geben oder sonstige Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 beim zuständigen Verkehrskommissariat 1 zu melden. Dies gilt insbesondere für einen Zeugen, der mit dem Rollerfahrer gesprochen hat, jedoch zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme nicht mehr vor Ort war. /bw

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline