Essen: PKW brennt vollständig aus - Zeugen gesucht

45143 E.-Altendorf:

Am frühen Donnerstagmorgen (13. Januar) gegen 3:15 Uhr meldete eine Zeugin einen brennenden PKW im Holdenweg.

Vor Ort fanden die eingesetzten Kräfte einen weißen Renault, der vollständig in Flammen stand. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr gelöscht und anschließend von der Polizei sichergestellt.

Die Zeugin gab an, dass sie eine männliche Person sah, die in den angrenzenden Park in der Tholstraße ging. Der Mann war ca. 1,75 m groß, hatte dunkelblonde Haare und trug einen dunklen Pullover und eine blaue Hose.

Der 32-Jährige Fahrer des betroffenen Renault gab an, den Wagen am Abend zuvor dort geparkt zu haben. Am 24. Dezember 2021 (gegen 1 Uhr) sei es an derselben Stelle bereits zu einem PKW-Brand gekommen. Damals war ein schwarzer Mercedes betroffen.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden PKW-Bränden im Holdenweg gibt und ob die geflüchtete Person etwas damit zu tun hat, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Wenn Sie Angaben zu den PKW-Bränden und/oder dem geflüchteten Mann machen können, melden Sie sich bitte telefonisch unter 0201/829-0 bei der Polizei Essen./SoKo

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline