Essen Light Festival mit neuem Besucherrekord

Zehn Tage lang lief in der Essener Innenstadt das Light Festival. Vom Willy-Brandt-Platz bis zur "Grünen Mitte Essen" hatte die EMG Lichtkunstinstallationen aufgestellt, die für einen neuen Besucherrekord gesorgt haben.

Auf dem Willy-Brandt-Platz gab es ein Kunstwerk mit riesigen beleuchteten Spielkarten, die Marktkirche wurde zu den Klängen eines Klaviers interaktiv beleuchtet und in der Grünen Mitte standen viele beleuchtete Figuren und schwimmende Lichtinseln. Auch wir von Radio Essen haben mitgemacht, unter anderem war unser Studio bunt beleuchtet. Diese Installationen haben 370.000 Besucher in die Innenstadt gelockt. Vor allem das lange Feiertags-Wochenende mit dem verkaufsoffenen Sonntag war voll. Das Essen Light Festival hat sich damit zum zweitgrößten Lichtkunstfestival Deutschlands entwickelt.

Lichtwochen sind gestartet

Gestern Abend sind dann die Essener Lichtwochen eröffnet worden. Auch dabei gibt es einige neue Lichtelemente: Vor dem Grillo Theater steht eine riesige beleuchtete Weihnachtsbaumkugel, an der Marktkirche sitzt ein beleuchteter Bär. Die Lichtwochen gehen bis Anfang Januar. Der Weihnachtsmarkt in der Essener Innenstadt startet am 15. November.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo