Essen: Kradfahrer stürzt aus bislang ungeklärter Ursache und erleidet lebensgefährliche Verletzungen - 1. Folgemeldung

45239 E.-Heidhausen: Samstagmittag (30. Juli) verunfallte gegen 15 Uhr ein 48-jähriger Kradfahrer in einer Kurve im Hespertal. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Wir berichteten:

https://essen.polizei.nrw/presse/kradfahrer-stuerzt-aus-bislang-ungeklaerter-ursache-und-erleidet-lebensgefaehrliche-verletzungen

Der 48-jährige Essener verstarb am Mittwochnachmittag infolge seiner schweren Verletzungen.

Die Ermittlungen zu der Unfallursache dauern an. Die Ermittler des Verkehrskommissariats werten die durch das VU-Team gesicherten Unfallspuren aus. Ein externer Gutachter wird für ein unfallanalytisches Gutachten hinzugezogen.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zu einem möglicherweise beteiligten PKW geben können, werden gebeten, sich unter 0201/829-0 beim Verkehrskommissariat 1 der Polizei Essen zu melden./Wrk

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline