Essen: GOP Varieté in der Innenstadt fürchtet um Existenz

Das GOP Varieté-Theater in der Essener Innenstadt hat Angst um seine Existenz. Es hätte kaum Chancen auf Hilfen, aber ohne zusätzliches Geld sieht es schlecht aus. Das GOP Varieté hat deshalb jetzt auf eigene Faust ein Hygienekonzept erarbeitet.

© GOP Varieté

GOP Varieté in Essen-Innenstadt: Alle sind in Kurzarbeit

Das GOP Varieté-Theater in der Innenstadt fürchtet um seine Existenz. Es gäbe zum einen keine Soforthilfe für das Theater, weil es kein Kleinbetrieb ist. Auf der anderen Seite gibt es auch keine öffentliche Kulturförderung, weil es sich um einen Privatbetrieb handelt. Aktuell seien fast alle Mitarbeiter in Kurzarbeit, nur die Auszubildenden sind noch voll dabei. Die Künstler bekämen kein Honorar.

GOP Varieté hat sich Hygienekonzept ausgedacht

Das GOP Varieté hat sich jetzt einen Hygieneplan ausgedacht. So sollen zum Beispiel nur Personen an einem Tisch sitzen, die zu einem Haushalt gehören und es soll grundsätzlich weniger Plätze geben. Die Tische sollen weiter auseinander stehen und auch der Einlass soll streng geregelt sein. Das Essen soll über ein sicheres Serviersystem kommen. Das komplette Hygienekonzept hat das Theater an die verantwortliche Politik und die Behörden geschickt. Sollte es keine Hilfe erhalten, würde es bis zum Herbst wahrscheinlich nicht durchkommen, so das GOP Varieté.

Hier gibt es alle Infos zum Coronavirus in Essen.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo