Essen: Falsche Dachdecker nehmen Schmuckschatulle mit

Die beiden Männer klingelten bei der Seniorin, stellten sich als Dachdecker vor und warnten sie vor zwei angeblich lockeren Dachpfannen. Diese würden sie direkt reparieren können.

Die Seniorin schickte einen der "Dachdecker" in eine Garage, wo sie Ersatz-Dachpfannen aufbewahrte. Als der Mann mit leeren Händen zurückkehrte, weil er in der Garage angeblich nichts gefunden habe, begleitete sie diesen dorthin.

In der Zwischenzeit blieb der zweite Unbekannte allein in den Wohnräumen der Seniorin. Als die Seniorin mit dem Komplizen zurückkehrte, hatten es die beiden Unbekannten plötzlich sehr eilig, das Haus zu verlassen. Mit der Ausrede, sie müssten rasch Werkzeug aus dem Auto holen, waren sie verschwunden. Kurze Zeit später, stellte die Frau fest, dass ihre Schatulle mit hochwertigem Schmuck fehlte.

Die beiden Männer beschrieb sie folgendermaßen:

Person 1:

- circa 50 Jahre alt - circa 185cm groß - akzentfreies Deutsch - schwarze Haare - schmales Gesicht - schwarze Kleidung mit rot-weißem Markenemblem Person 2:

- circa 50 Jahre alt - circa 170cm groß - akzentfreies deusch gesprochen - schwarze Haare - rundes Gesicht - schwarze Kleidung mit rot-weißem Markenemblem Zeugen, die Auffälliges im Bereich Twentmannstraße/Backwinkelstraße/Im Looscheid beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201/829-0 zu melden./SyC

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline